Akute Thrombose der Vena saphena magna

Leitlinie: Diagnostik und Therapie der Bein- und Beckenvenenthrombose und Lungenembolie

Weiterleitung (Manuscript-Download): Schattauer GmbH Verlag für Medizin und Naturwissenschaften Je nach Lage und Ausdehnung der Thrombose können die Symptome sehr unterschiedlich sein. Thrombus in Vena saphena magna. Klinischer Befund Es.


Thrombophlebitis – Wikipedia Akute Thrombose der Vena saphena magna

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie in Dresden. Bei der akuten tiefen Bein- und Beckenvenenthrombose TVT handelt es sich um eine partielle oder vollständige Verlegung der Akute Thrombose der Vena saphena magna und Muskelvenen durch Blutgerinnsel, die zum appositionellen Wachstum und zur Embolisation in die Loszuwerden Ödeme mit Krampfadern neigen.

Eine weitgehende, die Venenklappen erhaltende Auflösung der Thromben erfolgt spontan oder unter Standardtherapie nur ausnahmsweise. Im weiteren Verlauf kommt es teilweise zu einer bindegewebigen Organisation, überwiegend mit Rekanalisation und Zerstörung akute Thrombose der Vena saphena magna Klappen. Sepsis, Thrombophlebitis Entwicklung einer chronischen venösen Insuffizienz ist relativ häufig.

Die korrekte Diagnose und damit die frühzeitige Behandlung einer TVT reduzieren die unmittelbaren und kurzfristigen Risiken [7], [15], [96]. Die falsche Diagnose einer nicht vorhandenen TVT führt zu einer Behandlung, die unnötig, teuer und mit Risiken verbunden ist. Jeder klinische Verdacht auf Venenthrombose muss umgehend soweit abgeklärt werden, dass eine therapeutische Entscheidung erfolgen kann.

Anamnese und körperliche Untersuchung allein sind hierzu nicht ausreichend. Sie beinhaltet anamnestische Angaben und klinische Befunde. Daraus ergibt sich eine Graduierung in zwei oder drei Kategorien für die Wahrscheinlichkeit des Vorliegens einer TVT [], [], akute Thrombose der Vena saphena magna, [24].

Geeignet erscheinen explizite Scores Tab. Die klinische Evaluation bei Thromboseverdacht liefert also nicht eine Ja- oder Nein-Antwort, also keine eigentliche Diagnose. Sie erlaubt vielmehr eine wesentliche Einengung der Wahrscheinlichkeit und gestattet den gezielten Einsatz weiterer Untersuchungen.

Der diagnostische Prozess sollte mit einer Einschätzung der klinischen Wahrscheinlichkeit KW beginnen, die dokumentiert werden muss.

Hierzu eignen sich explizite Scores oder eine untersucherbasierte empirische Beurteilung. Es ist zu berücksichtigen, dass die im Handel angebotenen D-Dimer-Tests eine unterschiedliche Treffsicherheit haben. Da es keinen internationalen Standard für D-Dimer gibt, sind die Ergebnisse verschiedener Tests nicht direkt miteinander vergleichbar. Dementsprechend werden test-spezifische Cut off-Werte verwendet, die in prospektiven Studien validiert sein sollten.

Auch bei nicht-thrombotischen Krankheiten und Situationen wie z. Daraus resultiert die geringe Spezifität. Das Verfahren eignet sich demnach weniger für den Nachweis, als - aufgrund der hohen Sensitivität und des damit verbundenen hohen negativen prädiktiven Werts - für den Ausschluss der Krankheit []. Es ist empfehlenswert, klinische Wahrscheinlichkeit und D-Dimer-Test von vornherein zu kombinieren. Die daraus zu ziehenden klinischen Konsequenzen sind noch unklar.

Die Kompressionssonographie hat für den Nachweis oder Ausschluss einer symptomatischen Beinvenenthrombose einen sehr hohen Stellenwert. Voraussetzungen sind die Verwendung von hochauflösenden Geräten der aktuellen Generation und die sorgfältige Untersuchung durch einen geübten Diagnostiker.

Trotzdem müssen Einschränkungen der Aussagekraft z. Andererseits liefert die Kompressionssonographie wichtige Hinweise für die Differenzialdiagnostik: Nach Bestimmung der klinischen Wahrscheinlichkeit und ggf. Die Kompressionssonographie ist geeignet, eine Venenthrombose festzustellen bzw. In Abhängigkeit vom Untersuchungsprotokoll und der Vollständigkeit der Untersuchung sind zusätzliche Methoden notwendig. Die Hinzunahme der sonographischen Flussinformation ist für die Beckenvenendiagnostik hilfreich.

Die Phlebographie ist an vielen Orten verfügbar und in geübten Händen für den Patienten wenig belastend. Wirklich eindeutige Ergebnisse liefert sie nur bei standardisierter Technik [48]. An die Qualität müssen höchste Ansprüche gestellt werden, um die spezifischen Vorteile herauszuarbeiten. Ein weiterer Vorteil liegt in der umfassenden Dokumentation. Als Nachteile gelten die Invasivität und die Verabreichung von Röntgenkontrastmittel.

Deshalb steht die Methode in der Indikationsstellung heute hinter der Sonographie, akute Thrombose der Vena saphena magna. Allerdings bedeutet eine negative Phlebographie unter obigen Voraussetzungen mit hoher Sicherheit den Ausschluss einer venösen Thrombose [51]. Die Phlebographie ist geeignet, eine Venenthrombose sicher nachzuweisen bzw. Ihre Anwendung ist vor allem bei unklaren Fällen indiziert. Beide Schnittbildverfahren weisen im Vergleich zu den etablierten bildgebenden Methoden eine hohe Treffsicherheit in der Diagnostik einer proximalen TVT auf.

Für die CT-Phlebographie besteht ein zusätzlicher Nutzen in der gleichzeitigen Abklärung möglicher Emboliequellen bei Lungenembolie sowie in der Darstellung anatomischer Ursachen bei Bein- und Beckenvenenthrombose. Diagnostische Algorithmen verbinden Untersuchungsmethoden in eine logische Sequenz ihrer Durchführung. Die Verwertbarkeit wird in prospektiven Studien getestet. Wird dieses Ziel erreicht, kann akute Thrombose der Vena saphena magna verschiedenen Algorithmen ein Vergleich der Kosteneffektivität angestellt werden.

Die vorgenannten Methoden sollten in einer logischen Abfolge zu einem Algorithmus verbunden werden. Die entscheidenden Kriterien für die Auswahl und Abfolge der Methoden sind ihre jeweilige Sicherheit und Kosteneffektivität.

Eine Empfehlung gibt Abbildung 1. Bei negativem Befund gilt die TVT als ausgeschlossen, bei positivem Befund erfolgt die sofortige Behandlung und bei nicht eindeutigem Ergebnis wird zur definitiven Abklärung die Phlebographie eingesetzt. Diese Vorgehensweise hat sich nach Studienlage als sicher erwiesen [1], [8], [], []. Nach der Studie von Cogo [23] ist bei initial negativer Kompressionsonographie der proximalen Venen eine Wiederholungsuntersuchung nach 7 Tagen ohne zwischenzeitliche Antikoagulation des Patienten vertretbar.

Wenn ausnahmsweise weder Ultraschalldiagnostik noch Phlebographie zur Verfügung stehen, ist eine antikoagulatorische Behandlung, die sich an den klinischen Befunden und der Wahrscheinlichkeit einer TVT orientiert, bis zur Komplettierung der Diagnostik zu verantworten.

Bestimmte angeborene und erworbene Defekte der Blutgerinnung und Fibrinolyse können das Thromboserisiko erhöhen [11]. Eine individuelle Vorhersage ist nicht möglich. Im Einzelfall können sich jedoch therapeutische Konsequenzen bezüglich der Dauer und der Intensität einer Antikoagulation ergeben [75].

Eine Thrombophiliediagnostik ist unter folgenden Bedingungen nach einem thromboembolischen Ereignis in Erwägung zu ziehen: Die Untersuchung kann in Einzelfällen auch sinnvoll sein, wenn es sich um eine sog. Der Umfang des Untersuchungsprogramms zum biochemisch charakterisierten Thrombophilienachweis wird kontrovers beurteilt. Zu den anerkannten Risikofaktoren gehören: Patienten mit einem transienten Risikofaktor, insbesondere bei postoperativer TVT, haben mehrheitlich eine gute Prognose, akute Thrombose der Vena saphena magna.

Noch ungünstiger ist die Prognose bei persistierendem Risikofaktor, z. Die Abklärung bezüglich Thrombophilie hat keine Bedeutung für Krampfadern an den Beinen Rötung Diagnostik und initiale Therapie der akuten Venenthrombose.

Sie kann aber für die Entscheidung über die Dauer der Sekundärprophylaxe und für weitere Beratungsfragen Bedeutung haben. Bei einer Venenthrombose ohne erkennbare Ursache besteht innerhalb des auf das Ereignis folgenden Jahres ein erhöhtes Risiko für das Vorliegen einer malignen Tumorkrankheit. Das lässt eine Tumorsuche bei nicht erklärbarer Ursache einer Thrombose sinnvoll erscheinen.

Das macht eine Tumorsuche insbesondere bei nicht erklärbarer Ursache einer Thrombose sinnvoll, akute Thrombose der Vena saphena magna. Bei mehr als der Hälfte der Patienten liegen dann lokale, kurativ behandelbare Tumorstadien vor [78]. Daher ist der Umfang des grundsätzlich zu empfehlenden Untersuchungsprogramms nicht verbindlich festzulegen. Bei idiopathischer Venenthrombose wird die Abklärung auf ein möglicherweise zugrunde liegendes Malignom empfohlen.

Das folgende Untersuchungsprogramm hat demnach nur Empfehlungscharakter: Die thromboembolische Krankheit zählt zu den führenden Todesursachen in Schwangerschaft und Wochenbett; jeder Verdacht muss akute Thrombose der Vena saphena magna sofort und definitiv abgeklärt werden.

Die Diagnostik birgt aber Probleme für Mutter und Kind, akute Thrombose der Vena saphena magna. Die klinischen Thrombosezeichen sind unspezifisch und unzuverlässig [].

Ein Diagnosealgorithmus ist in der Schwangerschaft nicht getestet; das erfordert eine individuelle Vorgehensweise. Die MR-Phlebographie stellt akute Thrombose der Vena saphena magna der Schwangerschaft eine vielversprechende Alternative dar [39]; die Phlebographie wird hingegen wegen der Strahlenbelastung des Föten nur ausnahmsweise eingesetzt.

Die Abklärung einer Venenthrombose in der Schwangerschaft sollte interdisziplinär erfolgen. Ein Algorithmus ist hierfür nicht getestet. Dennoch muss jeder Verdacht soweit abgeklärt werden, dass eine therapeutische Entscheidung erfolgen kann. Die Diagnostik einer zweiten Thrombose ist von vornherein schwieriger als die einer ersten Thrombose, vor allem dann, Kompressionsstrümpfe für Krampfadern in Moskau dasselbe Venensegment betroffen ist, akute Thrombose der Vena saphena magna.

Ein validierter Diagnosealgorithmus wurde bisher für diese Situation nicht erstellt. Die klinische Wahrscheinlichkeit ist bei einer Rezidivthrombose häufig erhöht, da die erste Thrombose an sich bereits als Risiko in den Score eingeht Tab.

Darüber hinaus erscheint jede bildgebende Diagnostik bei Fehlen eines Vergleichsbefundes erschwert. Deswegen ist es empfehlenswert, zum Zeitpunkt der Beendigung der medikamentösen Sekundärprophylaxe eine bildgebende Kontrolle durchzuführen und den Befund zu dokumentieren [95]. Mutatis mutandis gilt dies auch für die Aussagekraft der D-Dimer-Bestimmung [85]. Die Diagnostik der Rezidivthrombose ist schwierig, akute Thrombose der Vena saphena magna, wenn diese im selben Venensegment auftritt wie zuvor.

Eine validierte Standarddiagnostik der Rezidivthrombose gibt es nicht. Verlaufskontrollen mit Einbeziehung von bildgebenden Verfahren und D-Dimer-Bestimmung vereinfachen die Diagnosestellung. Bei einer gesicherten TVT ist die sofortige und suffiziente Antikoagulation erforderlich, um Thrombusprogredienz und Lungenembolie zu verhüten [52].

Die Therapie der Venenthrombose hat zum Ziel, eine Lungenembolie und die damit verbundene Mortalität und Morbidität sowie das postthrombotische Syndrom zu verhindern. Die therapeutische Antikoagulation muss sofort begonnen werden, um die bestmögliche Reduktion des Lungenembolierisikos zu erreichen. Die initiale Antikoagulation erfolgt üblicherweise mit niedermolekularem Heparin. Sie stellen deshalb und wegen ihrer praktikableren Anwendbarkeit derzeit die Antikoagulanzien der ersten Wahl dar [].

Beide Anwendungsformen gelten in ihrer Effektivität und Sicherheit als äquivalent, akute Thrombose der Vena saphena magna. Die Dosierungsvorschriften und landesspezifischen Zulassungen der einzelnen Präparate sind zu beachten Tab. Tag zu erwarten, sofern keine Vorbehandlung erfolgte []. Deshalb sollten bei einer vorgesehenen Behandlungsdauer von über einer Woche Kontrollen der Thrombozytenzahl vorgenommen werden [3].

Das gilt für NM-Heparin nur ausnahmsweise, z.


Akute Thrombose der Vena saphena magna

In akute Thrombose der Vena saphena magna Schwangerschaft ist eine Beinvenenthrombose eine häufige Komplikation und unterscheidet sich von den anderen Formen siehe unten. Nachfolgend werden periphere tiefe Venenthrombosen behandelt. Zu den deutlich selteneren Thrombosen der Arterien siehe arterielle Thrombosedie der Sinusvenen im Gehirn siehe Sinusthrombose.

Die oberflächlichen Venenthrombosen haben ebenfalls ein anderes Erscheinungsbild mit entzündlicher Komponente siehe Thrombophlebitis. Nach einer Verletzung schützt das Gerinnungssystem den Körper vor dem Verbluten. Hier ist ein Gerinnsel ein störendes Hindernis für den Blutstrom und als Auslöser für eine Lungenembolie gefährlich. Meist gibt es mehrere Faktoren, die in Kombination eine Thrombose verursachen. Ursachen der Entstehung eines venösen Thrombus sind entsprechend der noch heute gültigen Virchowschen Trias:.

Je nach Lage und Ausdehnung der Thrombose können die Symptome sehr unterschiedlich sein. Viele Thrombosen werden von den Betroffenen gar nicht bemerkt. Diagnostisch besonders kritisch ist, dass selbst schwere, im späteren Verlauf zu einer lebensgefährlichen Lungenembolie führende Thrombosen im Dass trocknet die Wunden fast symptomfrei verlaufen können und dadurch oft unentdeckt bleiben.

Am häufigsten von tiefen Venenthrombosen betroffen sind die Beine. Man spricht dann von Wadenvenen- oder Beinvenen-Thrombosen. Gefürchtet ist die Beckenvenenthrombose bei Schwangeren, bei Kompressionswäsche für Männer mit Krampfadern sich ein Gerinnsel nach der Geburt durch die fehlende Kompression der Gebärmutter lösen und zur Akute Thrombose der Vena saphena magna führen kann.

Abzugrenzen von der tiefen Venenthrombose ist die oberflächliche Venenentzündung Thrombophlebitis. Auch sie findet sich am häufigsten an den Beinen, muss aber aufgrund ihrer völlig anderen Prognose gesondert wie Lungenembolie zu identifizieren werden. Thrombosen an den Armen und im Schulterbereich sind deutlich seltener als an der unteren Extremität.

Allerdings muss man auch hier zwischen tiefer Thrombose und oberflächlicher Venenentzündung unterscheiden. Thrombosen am Arm werden nicht selten durch Venen katheter erzeugt, wohingegen die infundierten Lösungen durch direkte Reizung der Venenwand zur Phlebitis führen können. Wenn alle Venen eines Extremitätenquerschnitts thrombotisch verschlossen werden, spricht man von der Phlegmasia caerulea dolens — einer sehr seltenen und besonders schweren Verlaufsform der Venenthrombose mit der Gefahr des Absterbens der betroffenen Extremität.

Die wichtigste Komplikation der frischen tiefen Beinvenenthrombose ist die Lungenemboliedie unter Umständen tödlich verlaufen kann. Wegen der Gefahr der Lungenembolie sollte jeder Verdacht auf tiefe Beinvenenthrombose umgehend abgeklärt werden. Die wichtigste Spätkomplikation der tiefen Beinvenenthrombose ist das postthrombotische Syndrom.

Es gibt keine sicheren Indizien für eine Beinvenenthrombose. Viele Patienten klagen lediglich über diffuse, nicht sehr ausgeprägte Beschwerden im betroffenen Bein. Dies gilt vor allem für Thrombosen, die zum Zeitpunkt der Untersuchung noch auf den Unterschenkel begrenzt sind, und solche, die noch kurzstreckig sind. Bei ausgedehnten Thrombosen kommt es typischerweise aber auch nicht immer zu Schmerzen und Schwellungen der betroffenen Extremität mit deutlicher Umfangsdifferenz sowie deutlich eindrückbarem Ödem, akute Thrombose der Vena saphena magna.

Eine Beckenvenenthrombose kann in sehr seltenen Fällen eine Schwellung beider Beine verursachen. Die Diagnose einer Venenthrombose wird heute üblicherweise mittels Sonographie Doppler- und Duplex-Sonographie gestellt. Falls dieser nicht vorhanden ist oder nach der Ultraschalluntersuchung weiter Unklarheiten über das weitere Vorgehen bestehen, kommt die Phlebographie Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel zur Anwendung. Ist ein modernes Ultraschallgerät vorhanden und ist der Untersucher ausreichend erfahren, muss die aufwändigere und den Patienten belastendere Phlebographie nur noch selten zum Einsatz kommen.

Die Spezifität [7] hingegen ist gering, so dass erhöhte D-Dimere keinesfalls als Beweis für eine Thrombose ausreichen. Er baut das Gerinnsel ab und versucht, die Venen wieder frei zu bekommen. Das dauert einige Wochen bis Monate — je mehr Abschnitte des Venensystems betroffen waren, desto länger, akute Thrombose der Vena saphena magna.

Deshalb müssen weiter gerinnungshemmende Medikamente eingenommen werden. Dann kommen 4-Hydroxycumarine — wie PhenprocoumonWarfarin oder Ethylbiscoumacetat — für etwa drei bis sechs Monate zum Einsatz. In den meisten Fällen kann die Tabletteneinnahme nach drei bis sechs Monaten beendet werden. Bleiben die Risikofaktoren bestehen, bleibt auch das Thromboserisiko, erleidet der Patient ferner eine erneute Thrombose oder Gerinnungsstörung; in beiden Fällen müssen die Medikamente unter Umständen auch lebenslang gegeben werden.

In den vergangenen Jahren wurden Medikamente entwickelt, die wie Cumarin-Derivate als Tablette eingenommen werden können, aber keine Kontrolle der Gerinnungswerte erfordern.

Sie sind zum Teil bereits zugelassen und werden im Krankenhaus zur Verhütung einer Thrombose oder Lungenembolie eingesetzt. Vielversprechend sind jüngste Studienergebnisse Re-Cover, Einstein-Extension-Studie, Calisto-Studiedie belegen, dass diese neuen Medikamente auch zur Behandlung einer Beinvenenthrombose oder Lungenembolie eingenommen werden können.

Nach Zulassung durch die Behörden werden diese Medikamente verheilten trophischen Geschwüren Leben mit Gerinnungshemmern wesentlich vereinfachen, in bestimmten Anwendungsgebieten sogar wirksamer oder sicherer machen.

Die noch in den er Jahren häufiger angewendete medikamentöse Auflösung Thrombolyse findet bei venösen Thrombosen nur noch ausnahmsweise Anwendung, weil dabei eine höhere Blutungsgefahr besteht. Ferner werden die Beine mit Kompressionsverbänden gewickelt bzw. Die Kompression beschleunigt den Blutstrom in den tiefen Venen und reduziert oder verhindert die Umverteilung des Blutes aus den tiefen Venen in die oberflächlichen Venen.

Auch dadurch wird der Blutstrom in den tiefen Venen beschleunigt. Die Patienten wurden stationär aufgenommen und mussten meist mindestens 14 Tage völlige Bettruhe halten. Selbst Berührungen des betroffenen Beines wurden vermieden, um den Thrombus nicht mechanisch zu lösen. Heute werden Patienten mit Unter- und Oberschenkelvenenthrombosen in der Regel nicht mehr immobilisiert und auch nicht mehr stationär behandelt.

Bei ausgedehnten Beinvenenthrombosen und bei den meisten frischen Beckenvenenthrombosen ist eine Akute Thrombose der Vena saphena magna schmerzbedingt nicht möglich. Bei der Beckenvenenthrombose kommt hinzu, dass keine adäquate Kompression möglich ist. In diesen Fällen wird auch heute stationär behandelt. Durch Thromben betroffene Venen können verschlossen bleiben, die sich bildenden meist oberflächennäheren Umgehungskreisläufe können sich krampfaderartig ausweiten, akute Thrombose der Vena saphena magna.

Sehr häufig sind Venenklappen zerstört oder in ihrer Funktion durch Vernarbung eingeschränkt, was zu einem verstärkten Blutrückfluss in Richtung der Schwerkraft führt. Diese physikalischen Faktoren sind bei einer Untersuchung vom Facharzt Phlebologen messbar. Sie kann passiv wie aktiv durchgeführt werden, da die Muskeltätigkeit etwa der Beine den venösen Rückfluss unterstützt Muskelpumpe.

Kontraindikationen für die physiotherapeutische Thromboseprophylaxe sind ausgeprägte Ödeme Wassereinlagerungen in den Beineneine frische Thrombose oder Embolie sowie wie Krampfadern in vielerlei Hinsicht zu behandeln Schmerzsymptomatiken.

Falls keine Bewegung möglich ist, sollten bei Vorliegen von Risikofaktoren Medizinische Thromboseprophylaxestrümpfe angewandt werden. Marcumarakute Thrombose der Vena saphena magna, eine weitere Alternative. Diese ist eine Sonderform und eine der häufigsten Komplikationen in der Schwangerschaft.

Mehr als die Hälfte aller schwangerschaftsassoziierten Beinvenenthrombosen tritt innerhalb der akute Thrombose der Vena saphena magna zwanzig Schwangerschaftswochen auf, aber ein erhöhtes Risiko besteht bis zwölf Wochen nach der Geburt. Das Risiko einer Beinvenenthrombose im Wochenbett ist nach einem Kaiserschnitt erhöht. Das Rezidivrisiko bei einer erneuten Schwangerschaft beträgt sechs bis neun Prozent. Da das D-Dimer in der Schwangerschaft regelhaft erhöht ist, eignet es sich nicht zur Diagnostik einer Thrombose.

Zur Therapie werden neben unfraktioniertem Heparin vor allem niedermolekulare Heparine eingesetzt, die nicht plazentagängig sind und auch nicht in die Muttermilch gelangen. Hingegen sind Vitamin-K-Antagonisten wie Marcumar plazentagängig und teratogen mit einer typischen Embryopathie und somit in der Schwangerschaft kontraindiziert.

Da sie aber nicht in die Muttermilch gelangen, können sie nach der Geburt verwendet werden. Der Aufklärungstag soll auf die Bedeutung einer rechtzeitigen Diagnose und Behandlung von Thrombosen aufmerksam machen und jährlich am Das Datum wurde zu Ehren von Rudolf Virchow gewählt, der am Oktober geboren wurde. Die Männer wurden von dem Zeitpunkt ihrer Musterung bis bis beobachtet, während die Frauen ab ihrer ersten Schwangerschaft bis bis beobachtet wurden.

Einige Unterschiede wurden aufgrund des biologischen Geschlechts festgestellt. Alle Frauen hatten in der Beobachtungsphase nur eine Schwangerschaft durchgemacht. There is also more gravitational pressure in [the] leg veins of taller persons that can increase the risk of blood flow slowing or temporarily stopping. Klassifikation nach ICD I Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am 9. Oktober um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen, akute Thrombose der Vena saphena magna.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Wahrscheinlichkeit für TVT nicht hoch. Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht allgemeinverständlich formuliert. Die Mängel sind unter Diskussion: Wenn du diesen Baustein entfernst, begründe dies bitte auf der Artikeldiskussionsseite und ergänze den automatisch erstellten Projektseitenabschnitt Wikipedia: Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema.

Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diesen Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!


Krampfadern: Therapie mit Stripping-OP der Vena saphena magna

You may look:
- Turmalin Socken für Krampfadern Bewertungen
Rekanalisation der Vena saphena magna, in anderen Bereichen Eine Thrombophlebitis ist eine akute Thrombose und Entzündung von .
- aus Varizen Indium
Therapeutische Fortschritte brachten die Arbeiten von Trendelenburg über die hohe Ligatur der Vena saphena magna und Thrombose in den akute klinische.
- Gele und Salben, die Krampfadern
wenn die Thrombose in der Vena saphena magna oder parva beginnt der V. saphena magna in der Leiste Akute Lungenembolie: Der.
- geschwollene Beine nach der Operation für Krampfadern
ICD I Thrombose, Embolie und Thrombose von Gefäßen der unteren Extremität o.n.A. IThrombose, Phlebitis und Thrombophlebitis sonstiger Lokalisationen.
- Rötung, wenn Krampfadern Behandlung Volksmedizin
ICD I Thrombose, Embolie und Thrombose von Gefäßen der unteren Extremität o.n.A. IThrombose, Phlebitis und Thrombophlebitis sonstiger Lokalisationen.
- Sitemap